Meine Katze mag es nicht, wenn ich niese

Katzen erschrecken sich oftmals vom lauten Niesen oder verbinden das Niesgeräusch mit etwas Schlechtem aus der Vergangenheit. 

Niesen ist für uns Menschen etwas sehr Natürliches und kann von uns nicht kontrolliert werden. Wenn wir niesen und unsere Katze ist direkt in unserer Nähe, könnte es deine Katze erschrecken. Katzen haben sehr empfindliche Ohren und mögen keine lauten Knallgeräusche. Katzen springen dann oftmals zur Seite oder verstecken sich, sollte ihr Besitzer plötzlich und unerwartet niesen.

Das deine Katze das Geräusch des Niesens nicht mag, kann auch an etwas Schlimmes aus der Vergangenheit liegen, womit deine Katze das Niesen verbindet.

Warum reagiert meine Katze auf niesen?

Katzen reagieren unterschiedlich auf das Niesen eines Menschen. Manche miauen laut, andere werden aggressiv und andere laufen davor weg. 

Katzen zeigen verschiedenste Reaktionen, wenn ein Mensch in ihrer Nähe niest. Oftmals geben Katzen ein lautes miau ab, wenn du neben ihnen niest. Viele nehmen an, dass deine Katze dir „Gesundheit“ oder dich fragen möchte, ob alles ok ist. Was genau dir die Katze mit dem Miau sagen möchte, bleibt deiner Interpretation überlassen. Aber es könnte auch ein Miau sein, dass dir sagen möchte, nächstes Mal bitte nicht mehr so laut. 

Katzen haben sehr empfindliche Ohren und könnten sich bei einem Nieser schnell zurück ziehen.

Andere Katzen reagieren auf Niesen sehr aggressiv. Sie empfinden das Niesgeräusch als ein Zischen und könnten den Besitzer dann beißen oder zwicken, da sie das Geräusch als Bedrohung von dir wahrnehmen. 

Ebenso gibt es Katzen, die einfach davonlaufen und sich komplett zurückziehen. Dieses machen oftmals sehr ängstliche Katzen und haben sich vom lauten Niesen erschrocken. Sie gehen dann lieber in ihr Versteck oder an ihren Rückzugsort. 

Was bedeutet es, wenn Katzen laut miauen?

Katzen miauen laut, wenn sie Schmerzen haben, aus Langeweile, aufgrund von Paarungsbereitschaft und aus Hunger. 

Hier erklären wir dir, warum deine Katze laut miauen könnte:

  • Sollte deine Katze laut miauen und an manchen Körperstellen sehr empfindlich beim Streicheln reagieren oder weniger Appetit haben, könnte deine Katze eine Krankheit haben. Demnach wären die Laute deiner Katze nicht ein Einfaches miauen, sondern ein Miauen aufgrund von Schmerzen. Hier solltest du dir unbedingt tierärztlichen Rat einholen und deine Katze vom Tierarzt untersuchen lassen.
  • Bekommt deine Katze zu wenig Beschäftigung von dir, kann das laute miauen auch ein Hinweis auf pure Langeweile sein. Dieses Miauen machen sie meistens, wenn die Katzen planlos und ohne Beschäftigung in der Wohnung herumlaufen. Was du alles an Ausstattung für deine Katze brauchst, damit sie genügend Beschäftigung hat und sich wohlfühlt, zeigen wir dir in unserem tollen Artikel Was brauche ich alles für meine Katze? Sollte deine Katze aus zweiter Hand sein, ist es möglich, dass deine Katze beim vorherigen Besitzer mehr Freigang oder mehr Aufmerksamkeiten bekommen hat und diese nun einfordert. 
  • Manche Katzen miauen, wenn sie Hunger haben und fordern eine weitere Portion vom frischen Futter. Durch das Miauen bekommen sie die benötigte Aufmerksamkeit von dir. Wenn du wissen möchtest, was besonders junge Kätzchen an Nahrung brauchen, erfährst du dieses und noch vieles mehr in unserem spannenden Artikel Wie füttert man junge Kätzchen richtig?
Katzen miauen auch sehr oft, wenn sie einfach nur Hunger haben und fordern somit eine warme Mahlzeit an.
  •  Besonders unkastrierte Katzen miauen sehr viel und sehr laut, wenn sie auf Paarungssuche sind. Sie locken mit diesen Tönen die weiblichen Katzen an und verschaffen sich somit ihre Aufmerksamkeit. In der Zeit der Paarungsbereitschaft sind die Katzen besonders anhänglich und suchen viel Körpernähe sowie sind stetig in Unruhe. Eine Lösung gegen das ständige Miauen wäre eine Kastration.
  • Auch nach einem Umzug oder bei einer großen Veränderung in der Wohnung kann die Katze ein lautes miauen abgeben. Dieses dauert häufig solange an, bis sich deine Katze an das neue Umfeld gewöhnt hat. 
  • Katzen geben auch ein lautes miau ab, wenn der Besitzer sofort nach ihr guckt und sie sofort die Aufmerksamkeit bekommt. Hier kann es ruhig mal hilfreich sein, nicht sofort auf das Miauen deiner Katze zu reagieren und sie mal links stehen zu lassen. 

Wie gewöhne ich meiner Katze das Miauen ab?

Gebe deiner Katze bevor sie miaut, ihre Aufmerksamkeit oder ihr Futter. Ebenso könntest du eine laute Katze kastrieren.

Solltest du eine unkastrierte Katze bei dir haben, die jedes Mal laut miaut, sobald sie paarungsbereit ist, könnte eine Kastration eine gute Lösung sein. 

Ebenso könntest du dir Gedanken machen, wenn deine Katze zu oft aus Langeweile oder Einsamkeit miaut, dir eine zweite Katze anzuschaffen. Katzen sind sehr soziale Tiere und lieben es mit einem anderen Artgenossen zusammengehalten zu werden. 

Sinnvoll ist es, deine Katze jeweils am frühen Morgen und am späten Abend zu füttern. Somit kannst du verhindern, dass deine Katze nachts anfängt zu miauen. Biete deiner Katze zusätzlich zum Nassfutter etwas Trockenfutter an. Trockenfutter hält im Futternapf deutlich länger und deine Katze kann sich auch später daran noch mal bedienen. 

Reagiere am besten, bevor es deine Katze tut. Gehe auf deine Katze zu und streichle sie und gebe ihr Futter, bevor sie angefangen hat zu miauen. Dieses vermittelt deiner Katze ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Hier hat deine Katze keinen Grund mehr, laut zu miauen. 

Warum miaut meine Katze nachts?

Deine Katze könnte nachts laut miauen, wenn sie Hunger hat, mit dir kuscheln möchte oder wieder zurück ins Haus möchte. 

  • Deine Katze hat nachts Hunger

Katzen sind es gewohnt, den ganzen Tag über kleine Portionen zu fressen. Da wird es für deine Katze schwierig, 6-8 Stunden auf einmal nichts zu fressen zu bekommen und versucht dich deswegen wach zu bekommen. Ebenso kann es auch daran liegen, dass es deine Katze gewöhnt ist, soweit du wach geworden bist, dass sie etwas Leckeres zu fressen bekommt. Dieses ist nur ein weiterer Anreiz dafür, um dich nachts zu wecken.

  • Deine Katze möchte nachts mit dir kuscheln

Katzen lieben es, in der Nähe ihres Besitzers zu sein, um gemeinsam zu schmusen und zu kuscheln. Besonders im Winter sind Katzen sehr anhänglich und wollen rund um die Uhr gestreichelt werden. Das liegt auch daran, dass Katzen zu dieser Jahreszeit nach Wärme und Geborgenheit suchen und dieses meistens in deinem aufgewärmten Bett vorfinden. 

  • Deine Katze hat nachts Langeweile

Katzen, die tagsüber oft alleine sind, haben es schwer, nachts ihre Ruhe zu finden. Das liegt daran, dass Katzen ihren Tagesrhythmus dem Menschen anpassen. Normalerweise jagen und fressen Katzen den ganzen Tag. Dazwischen gibt es immer wieder kleine Ruhepausen für sie. Wenn sie alleine den ganzen Tag sind, sieht ihr Rhythmus ganz anders aus. Sie verbringen meist die ganze Zeit mit, ruhen und schlafen, wenn sie tagsüber alleine Zuhause sind. Dieses führt dazu, dass sie nachts noch volle Energie haben und dich wecken, um dir zu zeigen, dass sie beschäftig werden will. 

  • Deine Katze möchte nachts wieder ins Haus zurück

Manchmal wollen Freigänger Katzen nachts wieder ins warme Zuhause und wecken dich mit lauten Rufen aus deinem Bett. Dieses geschieht oft im Winter, wenn es deiner Katze draußen zu nass oder zu kalt ist. Wenn du wissen möchtest, ob alle Freigänger eine Katzenklappe brauchen und wie es auch ohne ihr geht, erklären wir dir in unserem tollen Artikel Freigang für Katze ohne Klappe – so klappt es.

  • Deine Katze will Aufmerksamkeit von dir

Deine Katze möchte rund um die Uhr deine Aufmerksamkeit erhalten und stört dich schon tagsüber beim Essen und beim Arbeiten im Homeoffice. Warum soll sie dann auch nachts damit aufhören und dich in Ruhe lassen? Oft wollen Katzen auch nachts gestreichelt und ihre Aufmerksamkeit von ihrem Besitzer bekommen.

  • Der Schlafplatz oder das Katzenklo sind nicht in Ordnung

Ein weiterer Grund könnte dafür sein, warum deine Katze dich nachts aufweckt, ist, wenn der Schlafplatz deiner Katze ihr nicht gefällt oder irgendetwas fehlt. Auch solltest du vor dem Schlafengehen darauf achten, dass das Katzenklo sauber ist. 

Hier haben wir für dich unsere beliebtesten Artikel in einer tollen Übersicht zusammengestellt:

Zusammenfassung – Meine Katze mag es nicht, wenn ich niese

Katzen erschrecken sich oftmals vom lauten Niesen oder verbinden das Niesgeräusch mit etwas Schlechtem aus der Vergangenheit. 

Katzen reagieren unterschiedlich auf das Niesen eines Menschen. Manche miauen laut, andere werden aggressiv und andere laufen davor weg. 

Katzen miauen laut, wenn sie Schmerzen haben, aus Langeweile, aufgrund von Paarungsbereitschaft und aus Hunger. 

Um das laute Miauen deiner Katze abzugewöhnen, gebe deiner Katze bevor sie miaut, ihre Aufmerksamkeit oder ihr Futter. Ebenso könntest du eine laute Katze kastrieren.

Deine Katze könnte nachts laut miauen, wenn sie Hunger hat, mit dir kuscheln möchte oder wieder zurück ins Haus möchte.